Concrete Concerto No. I, Video 16:9, 5:26 min, 2020

Das Schicksal jeden Gebäudes ist sein Ende. Dessen Formen können unterschiedlich auftreten. Eine davon - und die Spektakulärste - ist die Sprengung. Solche Sprengungen werden sogar zu Events inszeniert mit zahlreichen Schaulustigen. Es ist die Lust, die den Reiz ausmacht. Gleichzeitig sehen wir in den Medien auch andere Formen ohne Eventcharakter. Es sind Explosionen, verursacht durch Bombenangriffe. Das Leid und die Tragik dahinter sind unvorstellbar. Was für die einen Entertainment ist als Event, ist für die Anderen bittere Tragik und Tod.

Mein Film behandelt genau dieses Spannungsverhältnis zwischen Bildsprache und Kontext in einer medialen Welt, in der die Grenzen oft verschwimmen können.